Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wasserwerk

  1. #11
    Insider Avatar von fio
    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    2.944
    Das "Trinkwasser" bezieht sich wohl auf den erwähnten Brunnen. Hab den Deckel etwas beiseite geschoben und sah dann das rund zwei Meter tiefer kristallklare Wasser.
    Abwasser war das garantiert nicht, alleine schon vom Geruch.
    fio

  2. #12
    Insider Avatar von fio
    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    2.944
    Zitat Zitat von Tax
    ...... Denke da nur an Wasserleitungen, aus Plastik, die vom Stausee runter führen. .....
    Aus Plastik sind diese Rohre nicht. Zumindest im Ayagauresgebiet. Hab da mit ´nem Arbeiter gesprochen, der neue Rohre wegen dem Feuer verlegen musste. Er sagte die Dinger seien aus Kohlefasern und enorm widerstandsfähig.
    fio

  3. #13
    Insider Avatar von Tax
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    4.579
    Also von Kohlefaserrohren habe ich noch nicht gehört. Die sollten dann mehr als teuer sein. Würde mich wundern.
    Der Weg ist das Ziel.

  4. #14
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    7.118
    ja, diese Aussage des Arbeiters finde ich auch nett.
    OK, reines Plastik ist es nicht, es ist ein relativ hoher Anteil PE enthalten, darum sind sie schon sehr widerstandsfähig.
    Die Leitungen haben je nach Durchmesser eine Wandstärke bis 8mm.

  5. #15
    Insider Avatar von fio
    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    2.944
    Gab die Worte des Arbeiters wörtlich wieder. Ob nun Kohlefaser oder anderes Material, fest war es auf alle Fälle. Sogar mit ´ner "Flex" dauerte das Durchschneiden der schwarzen Dinger sehr lange.
    fio

  6. #16
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    7.118
    Hier ein Link zu dem Material:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Polyethylen

  7. #17
    Insider
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    4.019
    Der thread ist zwar etwas älter, nachdem aber gestern dort zum ersten mal vorbeikam forschte ich etwas nach, was es mit diesem Wasserspeicher auf sich hat. Wie man im Schild sieht heisst er Gloria 1. Das Wasser der Entsalzungsanlagen Maspalomas 1 (Morro Besudo) und 2 (Barranco Las Burras) wird in die 3 Speicher Gloria 2 bis 3 gepumpt. Gloria 2 und 3 versorgen die Gegend Rocas Rojas, San Agustín, Playa del Inglés und Campo Internacional mit Trinkwasser und der Rest wird nach Gloria 1 gepumpt. Von Gloria 1 wird San Agustín und Bahía Feliz versorgt und ein Teil dieses Wassers wird durch die Schwerkraft in den Speicher Lomo 4 transportiert und von dort geht´s weiter in einen Verteiler (Cantonera genannt) welcher das Wasser weiterpumpt in die Speicher Lomo 1 (versorgt San Fernando) Lomo 2 (versorgt San Fernando, Campo Internacional und Meloneras) und Lomo 3 (versorgt San Fernando, Sonnenland, Pasito Blanco, El Hornillo). Der Verteiler erhält ausserdem noch einen Teil Wasser aus der Pumpstation El Potrero nachdem es zuvor durch eine Trinkwasseraufbereitungsanlage gelaufen ist.

    Übrigens ist die Anlage nicht mehr so ungesichert wie sie damals evtl. war. Mittlerweile ist sie umzäunt und videoüberwacht.

  8. #18
    Insider
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    4.019
    Hier noch die m3-Zahlen welche max. in diesen Speichern im Tourismusgebiet Platz haben:
    Gloria 1: 6332
    Gloria 2: 4320
    Gloria 3: 4320
    Lomo 1: 6085
    Lomo 2: 27488
    Lomo 3: 3981
    Lomo 4: 20000
    Salobre Golf: 4000

  9. #19
    Insider
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    4.019
    Insgesamt gibt es in San Bartolomé de Tirajana 34 Wasserspeicher mit ca. 90000 m3 Speichplatz.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •