Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Borreliose

  1. #11
    Insider
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    327
    Wie findet man den Zecken, wenn man sie gezielt sucht? Sind denn die Kamele in der Station schon mal auf Zecken untersucht worden? Weiss man da was?

  2. #12
    Tourist Avatar von Ada
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    18
    Also den gemeinen Holzbock Ixodes ricinus findet man auf seinen Wirten oder man fängt ihn indem man ihn flaggt. Dass heißt man zieht eine Fahne mit einem weißen flauschigen Tuch über die bodennahe Vegetation. Der Holzbock hält sich daran fest, da er dies für einen potentiellen Wirt hält. Die Zecken können dann mit einem sogenannten Exhaustor abgesaugt werden.
    Habe doch noch eine Diplomarbeit über die Zecken auf den Kanarischen Inseln gefunden. https://www.parasitosen.de/images/do...t_kurzrock.pdf Sie ist auf Deutsch und gut zu lesen. Dort steht dass der Gemeine Holzbock I. ricinus nicht auf Gran Canaria bekannt ist. Weiterhin schreibt sie dass auf den Kanaren bisher kein Borrelioseerreger nachgewiesen werden konnte. (Seite 84)

  3. #13
    Insider Avatar von cameleon
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    250
    In dem bezeichneten Gebiet, nahe der Kamelsafaristrecke, war dies sehr einfach! Ich habe mich nahe der Buesche ein paar Minuten hin gehockt und den Grund und grundnahe Vegetation beobachtet, mit der Pinzette hatte ich binnen weniger Minuten meine drei Testexemplare "eingefangen"!
    Weil diese Vorkommen nicht so bekannt ist, habe ich es einmal auf mehreren Webseiten gepostet!
    MEDICUS CURAT, NATURA SANAT!

  4. #14
    Insider Avatar von cameleon
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    250
    Leider fehlt es mir seit dem wir nicht mehr das ganze Jahr auf Gran Canaria wohnen und das grosse Haus verkauft haben, an der noetigen Labortechnik um dies selbst zu machen! Da ich aber immer noch zwei Privatkliniken betreibe, habe ich die dortigen Labor Resourcen genutzt!
    Ps: Das Vorkommen hier hat mich sehr ueberrascht!
    MEDICUS CURAT, NATURA SANAT!

  5. #15
    Insider Avatar von cameleon
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    250
    Wie ich letzte Woche gesehen habe, hat das Ajuntamiento aber in den letzten Wochen bereits reagiert und damit begonnen grossflaechig abgestorbenes Holz aus diesem Gebiet zu entfernen!
    MEDICUS CURAT, NATURA SANAT!

  6. #16
    Tourist Avatar von Ada
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    18
    Es ist kein Wunder, dass die Zecken nahe der Kamelsafaristrecke vorkommen. Wahrscheinlich saugen sie an den Kamelen, fallen nach ein paar Tagen ab und entwickeln sich an Ort und Stelle zum nächsten Stadium oder legen eben Eier. Es könnten Zecken der Gattung Hyalomma gewesen sein. Die jagen aktiv. Ein Holzbock tut sowas nicht. Der verträgt keine Trockenheit und fällt tot um wenn man ihn im Labor auch nur trocken anhustet.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •