Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Nachtleben? Eigentlich sollte man -leider- besser in Hotel oder Bungalow bleiben

  1. #1
    Inselfan
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    34

    Nachtleben? Eigentlich sollte man -leider- besser in Hotel oder Bungalow bleiben

    Der trostlose Zustand der Shoppingcenter wurde hier zwar schon oft angesprochen, aber da ich mir das alles grade wieder angesehen habe, muss ich mich nochmal "auskotzen". Bin seit 35 Jahren treuer unerschütterlicher Insel- und speziell PdI-Fan, deswegen sehe ich vor Ort auch alles noch durch die rosarote Brille. Aber nüchtern und sachlich betrachtet, ist heute jedem Erstbesucher davon abzuraten ein Shoppingcenter in PdI zu betreten. Klar gibts überall noch einige Lokale die funktionieren und gut besucht sind. Aber schon der Weg dorthin ist frustrierend. Vorbei an Leerstand, Verfall, halbvolle oder ganz leere Lokale. Es gäbe nur eins: Abriss. Ersatzlos. Auch das heute gelobte Yumbozentrum ist ja nun wirklich nichts tolles. Und ohne die Schwulenszene wär auch das Center jämmerlich leer. Vor der Cita sollte in Reiseführern gewart werden. Klar gibts da noch ne lebhafte Ecke. Dafür reist aber keiner für viel Geld bis vor die Westküste Afrikas. Auf der Suche nach dem "Leben" in der Cita hat sich vermutlich schon manch depressiver Charakter mit dem vorzeigen Urlaubsabbruch befasst. Kasbah ist auch nicht besser. Nichts ist wirklich gut, zeitgemäß, modern, erfolgreich, voll, belebt. Da kann man nur bei AI im Hotel bleiben.
    Und wo sind die Diskotheken geblieben? Als ich mit 20 auf der Insel war, konnte man ohne Insiderkenntnisse losgehen und hat ab 22.00 Uhr das pralle Leben gefunden. Kasbah und mind. 5 bis 10 gut besuchte Diskos für Junge. Die alten ü50er gingen in die Cita. Heute ist selbst am Samstag bzw. Sonntagmorgen um 0.30 Uhr tote Hose. Habs mir wieder angesehen. Garage... ist tot. Der Wirt weiss es nur noch nicht. Rundgang Kasbah... nicht machen. Vor dem Pascha ein paar Grüppchen junger Leute, die die Wodkaflasche zum vorglühen kreisen liessen. Ein GC-Erstbesucher macht solche Ausflüge garantiert nur einmal. Gründe sind bekannt (AI, Eigentumsverhältnisse Shoppingcenter) und nicht zu ändern. Aber auch die Wirte sind schuld. Inzwischen ist fast jede Anlage renoviert und jede Hotelbar ist schöner, moderner als die meisten Lokale. Die meisten Lokale, auch mit neuen Betreibern, haben ausser neuem Namen und neuem Schild wenig Kreatives auf den Weg gebracht und meist auch offensichtlich wenig investiert. So läuft das heute nicht mehr. Klar gibts noch die treuen Zecher und nach der 5. Mischung ists überall schön. Davon gibts aber immer weniger. Ich fands auch immer gut, dass PdI tolerant und freizügig ist. FKK, Schwulenzsene, Swinger... alles ok. Inzwischen hat man aber in manchen Ecken den Eindruck, dass nur noch Schwule und Swinger auf der Insel sind. Das findet nicht jede Familie mit Kindern beim Schlendern durch die Shoppingcenter toll. Leerstand-Swingerclub-Darkroom-Lokal ohne Gäste-Alleinunterhalter ohne Zuhörer-Elektroramschladen-Schnitzel-Pommes-Salat+o,2 Bier für 7,50... das ist kein Urlaubstraum. Werde das -hoffentlich- noch 20 bis 30 Jahre beobachten. Bin gespannt, wie sich das entwickelt.

  2. #2
    Insider
    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    305
    Schön, dass das mal einer auch so sieht. Mit derartiger Kritik -oder besser gesagt: Bestandsaufnahme- macht man sich hier unbeliebt. Maspalomas ist auf keinen Fall ein Reiseziel für Familien mit Kindern. Eigentlich ganz Gran Canaria nicht. Die sollten wo anders hin, die werden hier nicht glücklich. Playa del Ingles ist eine Seniorenaufbewahrungsanstalt geworden. Das sieht man in der CITA, in der Sandia und auch in der Kasbah und den anderen wenigen CC. Yumbo macht das mit den Schwulen gottseidank eine kleine Ausnahme und rettet den Alsterdurchschnitt der Toruisten. Alles nur Schlager und ausgemergelte Travestie: Schlechte Radiosender, die nur Schlager spielen, schlechte bis total untalentierte Schlagersänger in der CITA und Sandia, die in ihren Livesongs keinen einezigen Ton treffen, aber eine Senioren und Alzheimer-Fangemeinde, die im Mozart, Marlene und in der Bierstrasse ab 2 Promille mitgröhlen. Und dann die "Super DJs" die keinen Satz fehlerfrei rausbekommen und sich aber wie die Kings aufführen. Aber was solls: Das ist Gran Canaria. Genau so wie die Immobilien der CCs verfallen, so verfällt auch die Qualität des Angebotes. Und wenn die "Fans" mal ausgestorben sind, brauchts nur noch den Hausmeister, der die Lichter ausmacht

  3. #3
    Insider
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.582
    Tja, das kann ich bestätigen. Ich habe mich hier schon vor Jahren unbeliebt gemacht mit meinem Wunsch nach Abriss dieser völlig überholten, halb verfallenen und schmuddeligen Shoppingcenter. Selbstverständlich gibt es das eine oder andere Lokal ( zB das von mir hochgeschätzte Café Wien in der Cita) das erhaltenswert ist. Aber diese haben so viele und treue Gäste, daß sie an anderer Stelle mindestens genauso gut laufen würden. Anstatt der diversen uralten Shoppingcenter könnte man ein neues, modernes Center bauen, z.b. am Platz der Kasbah, Pläne dafür lagen doch schon mal vor, sogar mit Tiefgarage. Und ansonsten dort in der Betonwüste von PdI ein paar grüne Erholungsflächen mit Wasserspielen, schattigen Sitzbänken, Eiscafes, Marktständen, etc. schaffen. Das würde bei dem durchschnittlich älteren Publikum gewiss auch gut ankommen. Aber aufgrund der Eigentümerstruktur der Center wird das nicht passieren und der Verfall geht weiter. Schade.

  4. #4
    Inselfan
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    34
    dyson und Hallo Canarias... so seh ich das auch. Bin aber optimistisch. Das ist halt der Gang der Dinge und dauert. Aber irgendwann gibts neue Ideen und Investoren und dann ändert sich was. Am ehesten Areal Kasbah/Metro/Kirche/Plaza. Das wird irgendwann so ähnlich wie von dyson beschrieben aussehen, da bin ich sicher. Hier gäbs auch Möglichkeiten, das Problem der Eigentumsverhältnisse elegant zu lösen. Metro steht sowieso fast leer. Die restlichen Metro-Mieter/Eigentümer könnten in der Bauphase in Kasbah oder Plaza unterkommen, wenn in Bauabschnitten geplant würde und auf Metrogelände angefangen würde. Die bisherigen Eigentümer Kasbah/Metro hätten Vormietrecht für neues Shoppingcenter und müssten in Bauphase nicht auf Einnahmen verzichten. Aber aktuell scheint die Lage noch nicht schlimm genug zu sein.
    Familien mit Kindern sind für Gastronomie/Nachtleben nicht so interessant und eigentlich in den AI-Anlagen gut aufgehoben und versorgt. Aber das junge Publikum 18 bis 30 muss auf die Insel. Das ist Zukunft. Klar gibts dann andere Probleme (haben weniger Geld, Partylärm etc.), aber ich will definitiv irgendwann als Rentner nicht auf einer reinen Rentnerinsel meine Zeit verbringen. Da ärgere ich mich dann nachts um 4 lieber über grölende 20-jährige als tagsüber auf der Dachterrasse oder am Strand nur sonnengegerbte Lederhaut von ü70-Leistungsbräunern zu sehen. Aber hier vertraue ich auf das offene Wort der jeweils zuständen Hautärzte. Dann reisen irgendwann Oma und Opa wieder an die Ostsee, sitzen vermummt im Strandkorb und machen Platz für junge Besucher.

  5. #5
    Warum alles immer so negativ sehen?

    Den Verfall der Bausubstanz kann man doch nicht nur in PdI oder San Agustin sehen, den findet man doch überall auf dieser Welt.
    Ich wohne in Wuppertal einer Großstadt mit rund 330.000 Einwohnern.
    Wenn ich hier durch die Innenstadt laufe, gibt es auch immer mehr Leerstand, oder Imbissbuden, 1Euro-Shops und Spielhallen.
    Jeder sollte sich mal fragen, warum dass so ist.
    Wir leben immer noch in einer "Geiz ist geil" Gesellschaft und so entstehen an der Peripherie der Großstädte riesige Einkauf-Center, die es auch preislich mit den Online-Angeboten im Internet aufnehmen können.
    Ja, es hat alles mit Geld zu tun und das ist auf "unserer Insel" eben nicht anders.

    Auch ich würde es begrüßen, wenn der Schandfleck Kasbah/Metro verschwinden würde und auch La Sandia, Yumbo und die Cita würde zumindest eine Generalüberholung gut zu Gesicht stehen.
    Aber, Ihr Lieben, wie würdet Ihr als Ladenbesitzer in den genannten Centern arbeiten?
    Jeder dieser Eigentümer versucht doch mehr oder minder erfolgreich seinen Laden "am Laufen" zu halten und das mit dem Geld, was der Einzelne zur Verfügung hat.

    Zur Gastronomie: Auch ich habe in meiner "Jugend- und Drangzeit" die zahlreichen Discos und Kneipen geliebt.
    Da tanzte der Bär bis es am Morgen wieder hell wurde.
    Aber, mal eine Frage, gab es in den 80er und 90er Jahren schon diese massiv verbreiteten "All - inclusiv" Anlagen und Hotels?
    Es geht doch heute kaum noch jemand raus aus seiner "All-inclusiv-Burg"
    Wie sollen dann Restaurants, Kneipen, Bars und Discos existieren?

    Der Markt wird das Alles von selbst regeln. Dann kommen eben in Zukunft nicht mehr so viele "Partygänger" sondern mehr "gemütliche Rentner!
    Ich muss mir doch nicht diese "Möchtegern Starsänger und Dj´s" reinziehen.
    Und eins noch zum Schluß: Gerade in PdI hat sich in den letzten Jahren am allgemeinen Erscheinungsbild doch sehr viel zum Besseren geändert.
    Das es wünschenswert ist, dass noch mehr passiert steht doch außer Frage, wenn, ja wenn das liebe Geld nicht wäre...
    Nicht das Leben ist langweilig, sondern Deine eigene Wahrnehmung des Lebens
    www.info-grancanaria.com Videos, Infos & Tipps rund um die Insel

  6. #6
    Insider
    Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    1.171
    @germrauschi

    Du hat es auf den Punkt gebracht, danke für deinen Bericht.

  7. #7
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    6.763
    Vielleicht wird es ganz interessant zu sehen, wie später das neue Center in Puerto Rico angenommen wird und welche Konzepte dort verwirklicht werden.
    Man kann nur hoffen, das man daraus dann Lehren ziehen wird und den "Schrott" in PdI dann endlich abreißt.

  8. #8
    Inselfan
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    34
    Ist doch nicht negativ, wenn man einfach die Wahrheit anspricht, bzw. das was man dafür hält. Ich komme auch seit Jahrzenten auf die Insel weil ichs hier super finde. Veränderungen sind normal, alles hat mit Geld zu tun, große bauliche Veränderungen dauern sowieso lange und sind schwierig - alles richtig. Finde auch, dass sich sehr viel getan hat und der Ort überall schöner wird. Strasse/Wege, Hotels/Anlagen etc. etc. alles wird schöner. Ich komme freiwillig jedes Jahr wieder. AI ist die Ursache der leeren Lokale, auch klar. Trotzdem darfs mans doch ansprechen. Die Shoppingcenter werden NIE wieder voll! ENDE. AUS. VORBEI. Selbst wenn morgen der AI-Trend abflaut, würde es wieder Jahrzehnte dauern, bis wieder soviel Kneipen- und Restaurantgänger auf der Insel wären wie in den 70ern. Wir haben heute doppelt soviele Besucher wie in den 70ern. Da waren aber die Center voll und heute leer. Die Dinger sind überflüssig! Rückbau. Abriss. Verknappung. Dann entsteht Neues. Und es entstünde schneller NEUES, wenn sich nicht immer wieder Leute fänden, die ihr Erspartes mit der Eröffnung einer 08/15-Kneipe/Restaurant in einem Shoppingcenter verbrennen. Dann wären nämlich die Eigentümer bereit an Investoren zu verkaufen. Selbstverständlich wünsche ich aber jedem einzelnen Wirt beste Geschäfte, das ist doch klar. Und mancher kann auch heute noch mit einer Cita-Kneipe gutes Geld verdienen. Aber wieviele Einheiten hat der alte Bunker? 200? Nennt mir hier 10 toplaufende Goldgruben. Ich krieg die nicht zusammen. Man darf in so einem Forum auch kritisieren und muss nicht alles toll finden.

  9. #9
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    6.763
    Zitat Zitat von Latigo2012 Beitrag anzeigen
    Man darf in so einem Forum auch kritisieren und muss nicht alles toll finden.
    Das sieht der Admin auch so. ;)

  10. #10
    Insider
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    518
    Auch ich sehe die alten Bruchbuden Cita &Co sehr kritisch und halte sie für einen Schandfleck und somit für abrissreif. Nur glaube ich nicht so recht an eine baldige Änderung, es sei denn Elektrik und Brandschutz laufen dort infolge völligen Verschleißes komplett aus dem Ruder, dass Die Behörden diesen Schrott schließen müssen, da er gemeingefährlich geworden ist. Vorher wird sich dort, so meine bescheidene Meinung- nichts tun. Leider.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bungalow VS Hotel
    Von dünenwind im Forum Hotels, Appartements, Bungalows, etc.
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.09.2013, 10:31
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 19:17
  3. Hotel oder Bungalow
    Von Micky77 im Forum Hotels, Appartements, Bungalows, etc.
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 03:30
  4. PREISTREIBEREI.. oder besser : ABZOCKE !
    Von Sumcocan im Forum Beschwerdebuch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 12:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •