Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Hundeführerschein wird Pflicht

  1. #11
    Insider
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    476
    na ja, hier gibt es so gut wie keine Anleinmöglichkeiten. Und wenn ich dann für eine Minute in den Laden hüpfe … soll das echt ein Problem sein? Wenn es länger ist, kann ich das verstehen. Aber eine Minute?

    Wisst ihr warum man einen Hund nicht mehr anleinen darf? Also ohne Begleitung? Ich würde meine auch unangeleint vorm Laden im Schatten liegen lassen, aber ich meine, dass das auch verboten ist oder?

    Für meinen Geschmack schiesst das total übers Ziel hinaus. Was machen die Leute, die alleine wohnen? Und den Hund mitnehmen, wenn sie etwas besorgen müssen, und daraus einen längeren Spaziergang machen? Warum soll das plötzlich nicht mehr gut sein für den Hund? Man hat doch nicht immer Zeit (oder Kraft) einmal die Besorgung ohne Hund und zusätzlich einen Spaziergang zu machen.

    Die bellenden Hunde auf den Dächern gibt es dagegen weiterhin. Wird danach auch geschaut? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Meine legt sich sogar freiwillig viele Minuten in die Sonne zudem auf aufgeheizten Bodenfliesen.

  2. #12
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    8.711
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen

    Wisst ihr warum man einen Hund nicht mehr anleinen darf? Also ohne Begleitung? Ich würde meine auch unangeleint vorm Laden im Schatten liegen lassen, aber ich meine, dass das auch verboten ist oder?
    Der Hund könnte sich strangulieren. Je nachdem wie viele Stunden der Hund angeleint wäre, könnte er irgend wann auch in der prallen Sonne liegen.
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Die bellenden Hunde auf den Dächern gibt es dagegen weiterhin. Wird danach auch geschaut? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
    Wird auf den Kanaren sicher dauern.... aber ist sinnvoll
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Meine legt sich sogar freiwillig viele Minuten in die Sonne zudem auf aufgeheizten Bodenfliesen.
    Muss man differenziert sehen. Bis zu welcher Temperatur würdest Du in der Mittagshitze barfuß über Betonboden laufen wollen? Der Hund hat keine Wahlmöglichkeit und muss seinem Besitzer hinterher.

    Sicher hat das neue Gesetz so einige fragwürdige Punkte aber es gibt solche und solche Tierhalter....
    und das Gesetz wurde wegen diesen verschärft.

    Das Thema "Katzenkolonien" ist auch zum Leidwesen der einheimischen Fauna total an der Realität vorbei.

  3. #13
    Insider
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    476
    Na ja, wenn ich mit meinem Hund eine Stunde spazierengehe, dann laufen wir mitunter auch auf den Gehwegen. Ohne Schatten, weil es hier einfach keinen gibt. Da sagt doch auch keiner, dass ich eine Tierquälerin bin, weil wir in der Sonne spazierengehen und der Hund dem Besitzer folgt.

    Versteht mich richtig, ich finde viele Punkte total wichtig! Aber, welcher Hund stranguliert sich an der Leine? Die sind doch nicht blöd.

    Aber mir wurde nun gesagt, dass Halsbänder nicht mehr erlaubt sind? Stimmt das? Nur noch Brustgurte? Würde zum Argument Strangulieren passen.

    Wieso wird denn nicht unterschieden? Ich sehe so viele Besitzer, wo die Besitzer von den Hunden gezogen werden. Meine laufen mit hängender Leine entspannt neben mir her.

    Fällt euch das auch auf, dass derzeit kaum noch Menschen mit Hunden spazierengehen? Vermutlich traut sich nun keiner mehr. Damit werden die Hunde bestraft, die sonst regelmässig spazierengingen mit Herrchen/Frauchen. Ich empfinde, dass es sich in die falsche Richtung entwickelt.

  4. #14
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    8.711
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Aber, welcher Hund stranguliert sich an der Leine? Die sind doch nicht blöd.
    Dachte ich, das der Einwand kommt. Sicher kommt das eher seltenst vor aber passiert.
    Eine der häufigsten Todesursachen bei Hauskatzen sind Fenster auf Kipp und offene Toilettendeckel..
    Einer meiner Katzen war blöd und im Kippfenster hängengeblieben, Gott sei Dank war ich zugegen und konnte sie befreien. Sie wäre des Todes gewesen.
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn ich mit meinem Hund eine Stunde spazierengehe, dann laufen wir mitunter auch auf den Gehwegen. Ohne Schatten, weil es hier einfach keinen gibt. Da sagt doch auch keiner, dass ich eine Tierquälerin bin, weil wir in der Sonne spazierengehen und der Hund dem Besitzer folgt.
    Die Seprona hat schon vor dem neuen Gesetzt immer wieder darauf hingewiesen, seinen Hund nicht in der Mittagshitze über Beton und Asphaltböden zu führen Seit Jahren machen sie das.
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Wieso wird denn nicht unterschieden? Ich sehe so viele Besitzer, wo die Besitzer von den Hunden gezogen werden. Meine laufen mit hängender Leine entspannt neben mir her.
    Das Gesetz wird für die Extremfälle gemacht und das so einiges im Argen liegt bei manchen Tierhaltern, ist nicht von der Hand zu weisen.

  5. #15
    Insider
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    476
    Zitat Zitat von felin Beitrag anzeigen
    Dachte ich, das der Einwand kommt.
    ����


    Zitat Zitat von felin Beitrag anzeigen
    Sicher kommt das eher seltenst vor aber passiert.
    Eine der häufigsten Todesursachen bei Hauskatzen sind Fenster auf Kipp und offene Toilettendeckel..
    Einer meiner Katzen war blöd und im Kippfenster hängengeblieben, Gott sei Dank war ich zugegen und konnte sie befreien. Sie wäre des Todes gewesen.
    Das ist ein grosser Unterschied. Die Gefahr bei den Kippfenstern ist ja, dass sie mit jedem Versuch herauszukommen, weiter nach unten rutschen. Ich hatte auch nie meine Fenster auf kipp, als ich Katzen hatte, weil ich davor echt Angst hatte. Auch Toilettenschüssel ist etwas anderes in meinen Augen. Denn woher soll die Katze wissen, dass sie - wenn sie reinfällt - keinen Halt mehr finden wird.
    Aber ein Hund an der Leine, sollte der sich echt die Leine um den Kopf wickeln, könnte er still stehenbleiben oder die Schritte zurückmachen.
    Aber ich wusste nicht, dass das wohl schon vorgekommen ist.

    Zitat Zitat von felin Beitrag anzeigen
    Die Seprona hat schon vor dem neuen Gesetzt immer wieder darauf hingewiesen, seinen Hund nicht in der Mittagshitze über Beton und Asphaltböden zu führen Seit Jahren machen sie das.
    Ich schrieb nichts von Mittagshitze. ���� Beim Anleinen wird mW auch nicht unterschieden, wann es ist oder.

    Zitat Zitat von felin Beitrag anzeigen
    Das Gesetz wird für die Extremfälle gemacht und das so einiges im Argen liegt bei manchen Tierhaltern, ist nicht von der Hand zu weisen.
    Meinst du in Spanien oder in D? Denn eigentlich werden Gesetze für die Allgemeinheit gemacht. Oder verstehe ich dich falsch?

    Ich habe mich sehr gefreut, dass das Gesetz kam. Die Einführung der Chip- und Kastrationspflicht finde ich super. Auch dass die Versicherung Pflicht ist. Auch, dass die Tiere nicht mehr so lange alleine gelassen werden dürfen, obwohl ich < 24 h bei Hunden echt heftig viel finde. Auch andere Punkte, die ich las und verstand, fand ich gut.

    Da ich das mit dem Anleinen nicht verstand, freue ich mich, dass wir uns deshalb hier austauschen.

    Hat von euch schon jemand einen Hundeführerschein erhalten und kann berichten, worum es dabei geht? Es wird ja vermutlich nicht darum gehen, Hunde abzulegen und wegzugehen usw. oder? Testen sie Grundwissen im Umgang?

  6. #16
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    8.711
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Aber ein Hund an der Leine, sollte der sich echt die Leine um den Kopf wickeln, könnte er still stehenbleiben oder die Schritte zurückmachen.
    Aber ich wusste nicht, dass das wohl schon vorgekommen ist.
    Das sehen Tierärzte wohl doch anders...
    https://www.petbook.de/news/hund-bei...zur-todesfalle

  7. #17
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    8.711
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Meinst du in Spanien oder in D? Denn eigentlich werden Gesetze für die Allgemeinheit gemacht. Oder verstehe ich dich falsch?
    Was ich damit meinte ist, wäre alles Super und Topp, bräuchte kein Gesetz verschärft zu werden.
    Natürlich ist der vernünftige Tierhalter der Leidtragende..

  8. #18
    Insider
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    476
    Felin, ich hätte nur noch eine Frage, was ich nicht herauslas. Stimmt es, dass man keine Halsbänder benutzen darf? Nur noch Brustgurte?

  9. #19
    Admin Avatar von felin
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    8.711
    Zitat Zitat von gordita Beitrag anzeigen
    Felin, ich hätte nur noch eine Frage, was ich nicht herauslas. Stimmt es, dass man keine Halsbänder benutzen darf? Nur noch Brustgurte?
    Darüber ist im BOE nichts zu finden, Halsbänder sollten also OK sein.

  10. #20
    Insider
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    476
    Danke felin! Mal sehen, wie es mit diesem Thema weitergeht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Aus Direktflug wird VIA-Flug
    Von Moni im Forum Flughafen Gran Canaria
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 16:49
  2. Aus LTU Pub wird Melodies-Bar
    Von queru im Forum Nachtleben, Discos, Bars, Restaurants
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 10:02
  3. Fahrtenschreiber werden auf den Kanaren Pflicht
    Von queru im Forum Nachrichten Gran Canaria
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 19:05
  4. Ryanair: Urteil wg. Pflicht Ticket online auszudrucken
    Von queru im Forum Informatives od. interessantes rund um Gesetze und Verordnungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 19:04
  5. Im Auto: Ersatzbirnen keine Pflicht mehr
    Von queru im Forum Informatives od. interessantes rund um Gesetze und Verordnungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •